Lieferanten sind eine wichtige Basis für jedes Unternehmen. Der Umgang mit Lieferanten darf nicht zufällig stattfinden, System ist gefragt. Der Begriff „Lieferantenmanagement" ist daher mehr als nur eine nette Bezeichnung.
Lieferantenmanagement ist Beziehungsmanagement. Aber macht es Sinn, alle Lieferanten gleich zu behandeln? Wohl kaum! Aber was macht den Unterschied aus? Gibt es hierzu Werkzeuge? Müssen wir auf Industrie 4.0 warten?
Überblick über Bedarfe und Lieferanten sind in jedem Fall erforderlich. Was benötigen wir und wer liefert was? Ohne eine schlüssige Frage hierauf, werden weder Einkaufsstrategie noch Lieferantenmanagement funktionieren können.

Wer liefert wieviel zu welchen Materialgruppen? Das schafft ersten Überblick. Die Portfolioanalyse liefert Ansätze für eine strategische Zusammenarbeit. Ist Lieferantenintegration angezeigt, oder gebührender Abstand zwecks Nutzung von Marktchancen? Können Ablaufveränderungen (eProcurement, VIM, KANBAN usw.) die Zusammenarbeit verbessern, Aufwand und Kosten reduzieren?

Hat die Zusammenarbeit überhaupt eine Zukunft? Wie kann die Zusammenarbeit weiterentwickelt werden? Wissen wir genug über unsere Lieferanten? Spielen diese Fragen überhaupt eine Rolle? Schon vor der Zulassung zum Lieferanten kann eine Lieferantenselbstauskunft stehen. Diese liefert nach Prüfung und Diskussion eine gute Grundlage für weiteres Vorgehen. Die „Erstprüfung" kann weiterverfolgt und auf vorhandene Lieferanten übertragen werden.

Ist ein Lieferantenbewertungssystem Selbstzweck, um die Voraussetzungen für die eigene Auditierung (z. B. DIN/ISO 9001, 14001, usw.) sicherzustellen? Oder kann Sie vielmehr aufzeigen, ob die Zusammenarbeit mit Lieferanten funktioniert und wo Defizite bestehen? Kann mit diesem Tool Verbesserungspotenzial erkannt und erschlossen werden?
Systematische Analyse von Stärken und Schwächen der Zusammenarbeit ermöglichen einen Ausblick auf weitere Möglichkeiten und die Hindernisse auf dem Weg dahin (SWOT-Analyse).

Lieferantenmanagement ist mehr als ein aktueller Begriff. Er steht für eine intensive und bewusste Zusammenarbeit mit Lieferanten. Gut verstandenes Lieferantenmanagement zeigt auch eigenes Verbesserungspotenzial auf. Es hilft dabei, Chancen zu erkennen und Risiken zu vermeiden.

Informationen

Weiterempfehlen