BME-Region Aachen

Recht im Einkauf

Datum:

02.11.2021, 14:00 bis 16:15

In Kalender übernehmen

Adresse:

Theaterstr. 6-10
52062 Aachen

Präsenzveranstaltung

Referenten:

Angelika Schaeuffelen
Rechtsanwältin und Wirtschaftsmediatorin (IHK)
Frankfurt

Kosten:

kostenfrei

Max. Teilnehmerzahl:

Kontakt:

Diese Veranstaltung fand bereits statt.

In der Einkaufspraxis wird immer wieder unterschätzt, welch erhebliche Folgen an eine unterlassene oder nicht ausreichend durchgeführte Wareneingangsprüfung geknüpft sind. Auch im Rahmen der Frage, wann überhaupt ein Kaufvertrag vorliegt, besteht oft Unklarheit. Manch Einkäufer wähnt sich im Werkvertrag, um dann zu erfahren, dass ein Kaufvertrag vorlag und seine Ansprüche an fehlender Wareneingangsprüfung scheitern.

Im Rahmen von Werkverträgen kommt es manchmal schneller zu Abnahmen, als dem Auftraggeber lieb ist. Diesbezüglich ist die Kenntnis möglicher Abnahmeformen und der Abnahmefolgen unerlässlich.

Abgrenzung Kaufvertrag / Werkvertrag

  • Grundsatzurteil des BGH zur Anwendung des Kaufvertragsrechts
  • Anlageneinkauf: Kaufvertrag mit Montageverpflichtung oder Werkvertrag?
  • Abgrenzung Kaufvertrag / Bauvertrag

Was ist im Rahmen eines Kaufvertrages bei Wareneingang zu beachten?

  • Untersuchung der Ware / Mängelrüge
  • Fristen
  • Rechtsfolgen bei unterlassener oder nicht ausreichender Wareneingangsprüfung
  • Bedeutung verdeckter Mängel
  • Rechtsprechung zum Umfang der Wareneingangsprüfung
  • Kann die Wareneingangskontrolle vertraglich ausgeschlossen werden?

Was ist im Rahmen eines Werkvertrages hinsichtlich der Abnahme zu beachten?

  • Welche gesetzlichen Folgen sind an die Abnahme geknüpft?
  • Vertragliche Regelung zur Abnahme und ihrer Folgen
  • Konkludente Abnahme
  • Vorsicht Falle: Fiktive Abnahme auch bei wesentlichen Mängeln möglich!

Bitte beachten Sie bei der Teilnahme folgende Rahmenbedingungen:

Das IHK-Gebäude darf nur mit einer medizinischen Maske betreten werden und eines der folgenden Dokumente / Nachweise ist unaufgefordert bei der Registrierung vorzulegen.

- Offizielles Impfzertifikat bzw. digitaler Impfausweis

- COVID - Testzertifikat (Schnelltest) max. 24 Stunden alt

- Bescheinigung des Gesundheitsamtes über die Genesung

Ansprechpartner

Hardy Creutz Ersatzdelegierter, Vorstand Finanzen
0241 413685350
0178 7266452